Willkommen...

... auf der Website des CVJM Holzhausen /am Hünstein.

Hier kannst du dich über unseren Verein und unsere Gruppen informieren.

Wenn du Interesse an einer Gruppe hast oder gerne mehr über unseren CVJM wissen möchtest nutze die Kontaktmöglichkeiten oder komm einfach bei einer unserer Gruppenstunden vorbei.


News...

Herzliche Einladung

 

anlässlich der 

CVJM-Weltbundgebetswoche 2017

 

zum

Gebetsfrühstück

am Sonntag den 12. Nov. um 07:45 Uhr

 

und

Gebetsabendessen

am Mittwoch den 15. Nov. um 18:30 Uhr

 

Beide Veranstaltungen finden im Ev. Gemeindehaus statt.

Anmeldung ist nicht erforderlich aber für uns sehr hilfreich.

  • Wer ist eingeladen?
    Jeder der Gott auf die Arbeit der CVJM bei uns und in anderen Ländern aufmerksam machen und ihn um seinen Segen dafür bitten will.

  • Was erwartet mich an den beiden Terminen?
    Gemeinsam hören wir auf Gottes Wort, in Form des Bibeltextes der Weltbundgebetswoche.

    Wir wollen die, für dieses Jahr ausgegebenen, Gebetsanliegen der verschiedenen CVJM kennenlernen und Gott um seinen Segen bitten.

    Das gemeinsame Frühstück bzw. Abendessen soll uns Gelegenheit geben uns über das Gehörte oder alle anderen Dinge ins Gespräch zu kommen. 

  • Was ist die CVJM-Weltbundgebetswoche???Der Weltbund der CVJM mit seinen 120 Nationalverbänden ist erst einmal etwas Abstraktes. Konkret wird er aber, wenn Christen mit Hintergrundinformationen versehen, Gott auf die CVJM in anderen Ländern und deren Arbeit aufmerksam machen und ihn um seinen Segen dafür bitten. Das ist kurz gefasst der Inhalt der CVJM-Weltbundgebetswoche. In den vielen Jahrzehnten, seit sich 1876 zum ersten mal CVJMer weltweit für eine Woche zum gemeinsamen Gebet verabredeten, ist die weltweite CVJM-Bewegung riesig gewachsen.
    Er war gerade 1855 in Paris gegründet worden, der Weltbund der CVJM, als im Jahr darauf F. R. Starr, ein CVJMer aus Philadephia, USA, die Einführung einer Woche gemeinsamen Gebets für die Veränderung der Welt vorschlug. Es brauchte dann noch zwanzig Jahre Beharrlichkeit, bis sich CVJMs weltweit bei der 7. Weltkonferenz in Hamburg auf den zweiten Sonntag im November, als den jeweiligen Beginn der Weltbund-Gebetswoche verständigten.

    Vereine und Kreisverbände organisieren in diesen Tagen Gebetstreffen bzw. greifen in ihren Gruppenstunden Themen und Bibeltexte der Weltbundgebetswoche auf.

    Details zur CVJM-Weltbundgebetswoche 2017 findest du unter www.cvjm.de/gebetswoche

  • Übernachtung der Mädchenjugnschar im Ev. Gemeindehaus 25.08.-26.08.2017
    Nachfolgend ein Bericht von Lena Griesing.

    Am Freitagabend traf sich die Mädchenjungschar zur gewohnten Zeit im großen Saal des Gemeindehauses. Doch dieses Mal hatten die 13 Mädels und die 4 Mitarbeiterinnen ihre Schlafsachen im Gepäck. Nachdem sie ihre Schlaflager eingerichtet hatten, ging es auch schon los. Auf dem Programm stand das Spiel „Apfeltausch“: Ein Dorfspiel, wobei die Kinder einen Apfel gegen andere Gegenstände eintauschen müssen. So kamen sie nach einer Stunde mit Nachttischlampen, Deko-Hirschen und einer Menge Süßigkeiten ins Gemeindehaus zurück. Da das Wetter nicht so gut war wie erhofft, mussten wir die gegrillten Würstchen und die Salate leider drinnen essen. Haare flechten, reden und gemeinsame Spiele wie zum Beispiel das gruselige Spiel „Werwolf“ im Licht von Neonleuchtbändern füllten den Abend aus. Danach machte es sich jeder auf seiner Luftmatratze bequem und wir guckten einen Film, den aber nicht jeder bis zum Ende wach durchhielt. :)Am Samstagvormittag gab es nach dem Frühstück vier verschiedene Stationen für die Mädels. Neben dem Basteln von kleinen Einhörnen für die neuen Jungscharler, konnten Armbänder geknüpft und alte Dosen zu einem schönen Stiftehalter umgestaltet werden. Außerdem wurde an einer Station ein Glas mit den Zutaten für Cookies befüllt und mit einem Rezept versehen.
    Zum Abschluss der Jungscharübernachtung am Mittag stand wie bei jeder Jungscharstunde das Lied „Vom Anfang bis zum Ende hält Gott seine Hände“ und der Jungschargruß.

  • Kreisfreizeit...
    der Jungscharen aus dem CVJM Kreisverband Biedenkopf

    Vom 28.07.-03.08.2017 fand die Jungschar-Kreisfreizeit in Münchhausen statt.
    Auch von unserer Mädchenjunschar haben sechs Kinder teilgenommen.

Theresa ("Resi") Burk ist Mitarbeiterin im Jungschar-Kreisteam und war so nett uns einen Bericht von den Geschehnissen auf der Freizeit zu verfassen.

… vorbei ist die schöne Zeit!

Vom 28.07. - 03.08.2017 waren die Jungscharen Herzhausen, Holzhausen und Simmersbach gemeinsam mit dem CVJM Kreisverband Biedenkopf auf Jungscharfreizeit in Münchhausen. Insgesamt waren wir eine Gruppe von 60 Personen. Die Woche war mit einem bunten Programm gefüllt. Neben einem klassischen Spieleabend, wie man ihn aus der Jungschar kennt, gab es einen Turniertag, ein Nachtgeländespiel, einen Kreativnachmittag, an dem jeder eine Spülbürste mit Motor bauen durfte, sowie ein Kino - und Lagerfeuerabend. In gemütlicher Runde am Lagerfeuer, bevor wir uns zur Nachtwanderung aufmachten, hielt uns Lena Niekler (CVJM Sekretärin für Jungschararbeit) eine Andacht.

Der Mottotag in diesem Jahr drehte sich um das Thema „Eine Reise um die Welt“. Die Kinder waren länderspezifisch verkleidet und konnten im Reisebüro ihre nächste Reise per Schiff oder Flugzeug buchen. Um die einzelnen Länder näher kennenzulernen, wartete dort ein passendes Spiel auf die Reisenden. Nach einem internationalen Essen lernten wir viel über Kenia. Die Kinder haben dem Vortrag von Timna Bucher (aus Herzhausen) sehr interessiert zugehört, als diese uns von ihrem Missionseinsatz und dem Leben in Kenia berichtete.

In den Bibelarbeiten haben wir uns mit den Geschichten rund um Samuel beschäftigt. Die einzelnen Stationen von Samuels Leben durften die Kinder später auch in einem Stationenlauf auf unterschiedliche Art nacherleben.

Die Hobbygruppen boten den Kindern viele Möglichkeiten zum Kreativwerden. Neben dem Herstellen von Seifen, Bogenschießen, Raketenbau und einem Fotoworkshop durften die Kinder an einem Outdootraining teilnehmen und lernen wie ein Fahrradreifen zu flicken ist.

Was auf einer Jungscharfreizeit allerdings nicht fehlen darf, ist das nächtliche Bewachen der Fahne. Mit viel Mut saßen die Kinder am Lagerfeuer und haben die Angreifer abgewehrt. Doch einmal waren die Angreifer schneller und die Fahne war sogar über Nacht weg. Dabei haben sich weder Angreifer, noch die Kinder von den nächtlichen Gewittern beirren lassen.

Doch der starke Regen setzte einigen Zelten ganz schön zu, sodass in einer Nacht manche Kinder durch und durch nass geworden waren. Die undichten Zelte zwangen uns in die Holzhäuser umzuziehen, was es in all den Jahren noch nie auf einer Jungscharfreizeit gegeben hat. Aufgrund der Umräum- und Trocknungsaktion, sowie dem schlechten Wetter musste auch leider unser Tagesausflug abgesagt werden. Dennoch ließen sich die Kinder dadurch nicht ihre Laune vermiesen. Am letzten Abend kamen die Kinder beim alljährlichen Casinoabend noch einmal richtig in Fahrt. Die  anschließende Disco war ein toller Freizeitabschluss.

Insgesamt hatten wir alle eine super gute und gesegnete Zeit und möchten uns auf diesem Wege für die vielen Gebete bedanken.

 

Herzliche Grüße,

Theresa Burk


  • 25.06.2017 Kreisfest von ESB und CVJM
    (Hinterlandhalle)

    Der Evangelische Sängerbund (ESB) und der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) feierten gemeinsam ihr Kreisfest.

    150 Sänger aus den Evangelischen Chören im Hinterland gestalteten einen bunten Liederreigen mit bekannten und neuen Melodien. Unterstützt wurden sie dabei von der Band „Herzlich“. Das passte zum Motto des Kreisfestes „Von Herzen beschenkt“. Begleitet wurden sie dabei von den Bläsern des Posaunenchores Dautphe, der von einigen Breidenbacher Bläsern unterstützt wurde.

Mitglieder des Sängerbundes gaben Kostproben ihres Könnens mit der Stimme, die CVJM-Jugendlichen unter anderem im Weitsprung.

 

Quelle: Jürgen Jacob


„Es geht nicht um ein bloßes Dabeisein, sondern es geht darum, Teil der Festgemeinde zu werden“, sagte Radek Geister. Der Dozent der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal erklärte, man solle sich auch nicht durch sinkende Besuchszahlen in Gottesdiensten einschüchtern lassen. Doch auch mit Blick auf das Reformationsjubiläum mahnte er: „Jedes Neue wird irgendwann mal alt, wenn man es nicht ständig erneuert.“

Karlheinz Grebe vom ESB-­Regionalverband Hinterland betonte, dass das Kreisfest auch eine Chance sei, der inneren Unruhe entgegenzuwirken. Roland Hartmann, Präses des Evangelischen Dekanates Biedenkopf-Gladenbach gestaltete die Liturgie des Gottesdienstes. Zuvor hatten Heidrun Weber und Dorothee Schmidt vom CVJM-Kreisverband Biedenkopf mit einem Quiz auf das Thema eingestimmt und Bettina Burt eine „herzliche“ Lesung bereichert.

Am Tag zuvor war die Hinterlandhalle fest im Griff der Jungscharen im CVJM-Kreisverband Biedenkopf. Insgesamt sieben Teams kämpften um die Teilnahme an den Westbund-Meisterschaften. Während am Morgen zunächst Mannschaftskämpfe im Indiaca, einem Rücksschlagspiel mit indianischen Wurzeln, und Bibel-Quiz auf dem Programm standen, ging es am Nachmittag auf dem Außengelände um Disziplinen der Leichtathletik: Im Springen, Laufen und Werfen maßen sich die Jungs und Mädels im Alter von 9 bis 14 Jahren. Als Finale stand der Staffellauf der Mannschaften an.

Am Ende gab es nach einer Runde Eis für alle Teilnehmenden einen Doppelsieg für die Jungscharen aus Herzhausen: Die Mädchen gewannen vor Lixfeld und die Jungs vor Simmersbach. Diese vier Mannschaften vertreten den Kreisverband Biedenkopf nun im September bei den Westbund-Meisterschaften, die in diesem Jahr vom CVJM-Kreisverband Wetzlar/Gießen ausgerichtet werden.

von Jürgen Jacob

  • 24.06.2017 Jungschar Sportfest (CVJM Kreisverband Biedenkopf)
    In diesem Jahr sind leider nur unsere Mädels ausgerückt um sich mit den anderen Jungscharen zu messen. Unsere Jungenjungschar konnte mangels Teilnehmer keine Mannschaft stellen.
    Auf dem Programm stand Indiaka, Weitwurf, Laufen, Weitsprung und ein Bibelquiz über das Gleichnis des barmherzigen Samariters.
    Trotz hartem Kampf belegten unsere Mädels leider den letzten Platz.
    Aber es war trotzdem ein ein tolles Erlebnis. Wir sind stolz auf unser Team.

  • Unsere Tagesfahrt am 10. Juni 2017 nach Darmstadt
     Bei herrlichem Wetter haben wir einen schönen Tag in Darmstadt erlebt.
    Auf dem Programm stand die Besichtigung der Mathildenhöhe mit Besteigung des Hochzeitsturms, Picknick im Plantanenhain, Wanderung über die Rosenhöhe und das Oberfeld zum Oberwaldhaus, Boot fahren auf dem Steinbrücker Teich sowie Wikingerschach und Boule.
    Zum Abschluss sind wir in den "Biergarten Darmstadt" eingekehrt und haben uns mit allerlei Deftigem für die Heimfahrt gestärkt.
    Ein großes Dankeschön an Anne, Flo und Levi Niederhöfer für die Programmplanung und die Organisation des tollen Picknicks.

  • CVJM Pfingstzeltlager (CVJM Mainkreisverband) in Langgöns
    (Bericht von Theresa Burk)

Vom 02.-05. Juni 2017 hieß es Zelten, Spielen, Abendteuer, Menschenmenge, Lagerfeuer und Luther!

Insgesamt haben 16 Kindern aus Herz- und Holzhausen mit mir gemeinsam am Pfingstzeltlager vom

CVJM Mainkreisverband teilgenommen.

Ich habe mich sehr gefreut, dass so viele Mädels (ja, es

waren tatsächlich nur Mädels) dabei waren und das wir im dritten Jahr in Folge schon drei Zelte voll belegen konnten. Insgesamt waren wir über 100 Personen an dem Wochenende.

Gemeinsam hatten wir eine gute Zeit in der wir viele andere Jungscharler aus dem Taunus und Frankfurt kennenlernen konnten.

Gestartet sind wir mit bunten Kennenlernspielen auf der großen

Wiese. Die beiden Folgetage waren mit einem Geländespiel und einem Stationenlauf als große Programmpunkte gefüllt. Bei dem Geländespiel ging es um die Frage, ob es zu einer Reformation kommen würde, oder nicht. Dabei spielten die Pro- und Contra-Gruppen gegeneinander. Gewonnen hatte die Contra-Gruppe, somit kam es bei uns zu keiner Reformation.

Bei dem Stationenlauf waren Martin Luther die 95 Thesen abhanden gekommen und die Teilnehmer

mussten Aufgaben erfüllen um den Weg zu den Thesen zu entschlüsseln.

An den Abenden saßen wir nach alter Tradition am Lagerfeuer und haben fröhliche Lieder gesungen.

Am zweiten Abend wurden wir von einem Gewitter überrascht, doch davon haben wir uns nicht

einschüchtern lassen. Mutig sind wir auf Nachtwanderung gegangen und hatten eine richtige

Gruselatmosphäre.

Begleitet wurden wir an dem Wochenende von den Geschichten rund um Martin Luther. Insgesamt

haben wir sechs eindrucksvolle Anspiele verfolgen dürfen. Die anschließenden Kleingruppen gaben

Anlass zum Austausch um über das Gehörte, Gesehene und die Parallelen zu unserem Leben ins

Gespräch zu kommen.

Insgesamt hatten wir eine schöne und segensreiche Zeit!

 


  • 24.03.2017 Jahreshauptversammlung
    Am 24.03. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus statt.
    Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Ereignisse:
    # 1. Vorsitzende Amelie Koch tritt aus beruflichen Gründen zurück.
    # Posten des 1. und 2. Vorsitzenden bleiben unbesetzt
    # Aktueller Vorstand besteht aus Kilian Wagner (Kassierer), Stefan Heimann (Schriftführer), Lena Griesing (Beisitzerin), Annette Fischbach-Koch (Beisitzerin)
    # Mitgliedsbeiträge wurden erhöht
    # Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft von Eva-Maria Herrmann, Thorsten Donges (n. Anwesend) und Peter Beinborn (n. Anwesend)
    Ehrung für 65 Jahre Mitgliedschaft von Friedhelm Debus

Ehrungen
Die anwesenden Jubilare Eva-Maria Herrmann (für 25 Jahre) und Friedhelm Debus (für 65 Jahre) wurden vom alten Vorstand mit der CVJM-Ehrenurkunde und einem kleinen Präsent geehrt.

v. l. Lena Griesing, Amelie Koch, Stefan Heimann, Eva-Maria Herrmann, Friedhelm Debus, Kilian Wagner, Annette Fischbach-Koch

Aktueller Vorstand

v. l. Kilian Wagner (Kassierer), Lena Griesing (Beisitzerin), Annette Fischbach-Koch (Beisitzerin) u. Stefan Heimann (Schriftführer)



  • 10.03.2017 Überraschungsbesuch bei der Übungsstunde des Posaunenchors
    Der Vorstand hat die Bläser, gegen Ende ihrer Übungsstunde, mit Getränken und Häppchen überrascht. Ein kleines Dankeschön dafür das sie sich trotz mangelndem Nachwuchs nicht unterkriegen lassen.
    So ging die Blasstunde an diesem Freitag ausnahmsweise bis nach 22:00 Uhr.
    Die Überraschung war wohl gelungen.
    Wer Interesse hat die Bläser zu unterstützen kann sich über den  Kontakt-Bereich melden oder sich direkt bei Reinhard Bösser informieren.

Lobet den Herren mit Posaunen!
Alles, was Odem hat, lobe den Herrn!

Psalm 150



  • 14.01.2017 Weihnachtsbaumaktion
    Wie in jedem Jahr haben wir mit den beiden Jungscharen und dem Teenkreis die Weihnachtsbäume eingesammelt. Trotz des nicht allzu einfachen Wetters hat wieder alles gut geklappt.
    An dieser Stelle danken wir allen Holzhäusern die die Ihren Baum von uns entsorgen lassen für Ihre Spende.
    Nochmal zur Info: Der Erlös wird auf unsere Gruppen aufgeteilt und dient z.B. dazu Material anzuschaffen.


  • 28.12.2016 Die "Wanderung zwischen den Jahren" gemeinsam mit dem gemischten Chor...
    ...führte uns bei gutem Wetter von der Burgruine Blankenstein in Gladenbach, durch die Hinterländer Schweiz, vorbei am Rachelshäuser Steinbruch, bis in das Ev. Gemeindehaus nach Holzhausen. Dort gab es leckeres Essen für die körperliche Stärkung und eine Andacht für die geistige Stärkung. Bei Kaffee und Kuchen mussten dann alle ihr Wissen bei einem "Großen Preis" beweisen. Es freut uns, dass die Personen die bei der Wanderung nicht mitmachen konnten, dann später im Gemeindehaus hinzugestoßen sind. Schön, dass die gute Gemeinschaft unserer Veranstaltung Personen in allen Altersklassen immer wieder anspricht und sie gerne daran teilnehmen.

  • Unser “CVJM-Abend” am 28.11.2016.
    In der “Guten Stube” im Ev. Gemeindehaus hatten wir einen schönen Abend unter dem Motto “CVJM”. Als Gast und Mitgestalterin des Abends war Anke Schwarz zu Gast. Sie ist Bundessekretärin im CVJM Westbund und zuständig für Regionalbetreuung und Junge Erwachsene.
    Nach vielen leckeren Häppchen und Gesprächen zum Einstieg hatte Anke dann einige Aufgaben für uns die wir in Gruppen versucht haben zu bewältigen. Dabei haben wir viele interessante Dinge über den CVJM erfahren.
    Alles in allem ein gelungener Abend.



  • Verabschiedung von Pfarrer Arnold Bock
    Die beiden CVJM Herz- und Holzhausen sagen "Danke"!
    Im Rahmen der Verabschiedungsfeier, am 02.Oktober im Bürgerhaus Holzhausen, haben wir, der CVJM Herz- und Holzhausen, unserem Pfarrer im Ruhestand Arnold Bock ein Grußwort zugesprochen und und uns mit einem kleinen Präsent für die Zusammenarbeit in den letzten 17 Jahren bedankt.
    Für seinen Ruhestand wünschen wir ihm und seiner Familie alles Gute und Gottes Segen.


  • 25.06.2016 "CVJM Jungschar-Sportfest" in der Hinterlandhalle
    Wir haben mit zwei Teams erfolgreich teilgenommen.
    Am Ende hatten die Mädels den 4. Platz und die Jungs den 2. Platz erkämpft.
    Herzlichen Glückwunsch!!! 

  • 20.05.2016 Bestätigung unserer Satzung
    Unsere neue Satzung wurde vom CVJM Westbund e.V. bestätigt.


  • 20.04.2016 Aktion "KV trifft OV"
    Der Vorstand des CVJM Kreisverband Biedenkopf möchte jeden Ortsverein, im Rahmen einer normalen Kreisvorstandssitzung, besuchen.
    Der gastgebende Ortsverein ist mit seinem Vorstand eingeladen an der Kreisvorstandssitzung teilzunehmen, bei der jeweils ein Tagesordnungspunkt der gegenseitiger Austausch ist.
    Am 20.04.2016 war der Kreisverbandsvorstand bei uns und wir haben einen konstruktiven und schönen Abend im Gemeindehaus verbracht.


  • 16.04.2016 Aktion "Saubere Landschaft"
    Wir haben mit den Jungscharen und dem Teenkreis am 16.04.2016 an der Aktion  "Saubere Landschaft" teilgenommen. Zusammen mit vielen anderen engagierten Holzhäusern haben wir in Wald und Flur Müll eingesammelt.


  • Wir haben einen neuen Flyer.
    Vielleicht habt ihr ihn schon im Gemeindebrief entdeckt. Wenn nicht, könnt ihr ihn natürlich auch als pdf downloaden.


  • Mitarbeitergottesdienst
    Im Rahmen des Mitarbeitergottesdienstes am 14. Februar 2016 
    wurdenJan-Niklas Gillmann, Michel Koch und Nicolas Kuhl als neue Mitarbeiter der Jungenjungschar eingeführt.


CVJM-Westbund

Internationales CVJM Refo Camp 2017 in Wittenberg (Mi, 22 Mär 2017)
Im August werden Freunde aus Partnerländern, Geflüchtete und Deutsche die Chance haben gemeinsam in Wittenberg ein buntes Programm aus Workshops, Festivals, Bibelarbeiten, unserer großen Berlinfahrt und vielen mehr zu erleben.
>> mehr lesen

CVJM-Blog

Kooperationsvertrag: Bildung? Nur gemeinsam! (Fr, 20 Okt 2017)
Die CVJM-Hochschule und die CJD Arnold-Dannenmann-Akademie im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD) schließen pünktlich zum Semesterstart 2017/2018 einen Kooperationsvertrag. Erstmalig können Studieninteressierte der CJD Arnold-Dannenmann-Akademie für den berufsbegleitenden Studiengang „Soziale Arbeit, B. A.“ in einer verkürzten Studiendauer von … Blogeintrag weiterlesen
>> mehr lesen

Herrnhuter Losung

Mach dich auf und handle! Und der HERR möge mit dir sein! (1.Chronik 22,16) (So, 22 Okt 2017)
>> mehr lesen